Stadtpokal Revival erfolgreich gestartet - Débuts prometteurs du Stadtpokal

March 5, 2018

Nach fast 30 Jahren ist das Rennen um den "Stadtpokal Eupen" wieder eröffnet. Am vergangenen Samstag sind gleich 19 Teams in zwei verschiedenen Klassen an den Start der neuaufgelegten Meisterschaftsserie im Orientierungsfahren gegangen.

 

Die beiden Organisatoren, Lucien Letocart und Frank Frankenberg, führten die Teilnehmer, so wie ausgeschrieben, einmal "Rund ums Hohe Venn". Pünktlich um 20:01 Uhr startete das erste Team am Sportzentrum in Eupen in Richtung Jalhay. Von dort aus ging es durch Solwaster - Hockai zu den legendären Rallyeetappen von Ster – Francorchamps.

 

Das Wetter kam wie bestellt: Schnee machte das Lösen der Orientierungs- und Kartenaufgaben nicht einfacher, aber umso spaßiger. Zwischendurch war es auf den Strecken so weiß, dass so manch einer nicht mehr zwischen befestigter und unbefestigter Straße unterscheiden konnte. Zurück ging die Fahrt über die Serpentinen von Trôs-Marets in Richtung Eupen.

 

Nach ca. 110 km Streckenlänge standen gegen Mitternacht die Sieger fest. Erste Sieger des Revivals bei den Experten sind Kevin Wertz mit Beifahrer Jean-Marie Letocart vor Jerôme Kirsch und Verena Breuer vom AMC St. Vith. Den dritten Platz bei den Experten sicherte sich das Eupener Team Guido Scheiff / Jean-Marie Jacobs.

 

Die Anfängerklasse konnte das Team Jenny Ostlender / Gino Keppens dank des älteren Baujahrs seines Fahrzeuges für sich entscheiden. Auf den zweiten Platz fuhren Michel Jacobs mit Marco Cremer vor den Drittplatzierten Jean-Marie Christmann und Alain Lamberty. Zu den Ergebnissen ...

 

Im Anschluss der Preisverteilung wurde in geselliger Runde, bei den sogenannten "Benzingesprächen", die eine oder andere Aufgabenstellung nochmal erklärt und diskutiert.

 

Der zweite Lauf zur Meisterschaft, "3h de Amel", findet am 13. April statt.
Zur Einschreibung ...

Après près de 30 ans d'absence, le "Stadtpokal" d'Eupen revit. Samedi passé, 19 équipages ont pris le départ de la première manche de la renaissance de ce championnat d'orientation. Le binôme d'organisateurs, Lucien Letocart et Frank Frankenberg, avait dessiné une boucle autour des Hautes Fagnes ("Rund ums Hohe Venn").

 

Le premier concurrent a pris le départ à 20h01 au centre sportif d'Eupen, en direction de Jalhay. Après Solwaster et Hockai, les équipes ont attaqué les spéciales du rallye de Ster et Francorchamps. La neige était la bienvenue, mais n'a certainement pas facilité la tâche, tous les concurrents n'ayant pas pu faire la différence entre routes d'asphalte et routes de terre.

 

Après le retour via les Trôs-Marets et un total d'environ 110 km, les premiers vainqueurs 2018 étaient connus. Chez les experts, ce sont Kevin Wertz et Jean-Marie Letocart, devant Jerôme Kirsch et Verena Breuer de l'AMC St. Vith. La troisième place revient aux Eupenois Guido Scheiff / Jean-Marie Jacobs.

 

Les meilleurs débutants étaient Jenny Ostlender / Gino Keppens, qui l'emportaient grâce à l'ancienneté de leur véhicule, suivis par Michel Jacobs / Marco Cremer et Jean-Marie Christmann / Alain Lamberty. Voir les résultats ...

 

La soireé d'ouverture du Stadtpokal s'est terminée à la cafétéria du centre sportif, avec des échanges sur l'une ou l'autre question à propos du road book et des missions à accomplir. 

 

La deuxième manche du Stadtpokal, "3h de Amel", est programmé le 13 avril. Inscrivez-vous dès maintenant!

 

 

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Recent Posts
Please reload

Archive
Please reload

Search By Tags
Please reload

Follow Us
  • Facebook Basic Square

Stadtpokal Revival © 2018